Motor und Getriebe

Motoren-Wartung

Gerade die Wartung und / oder Instandsetzung des Motors kann die Entstehung von höheren Kosten verhindern. Denn nichts kann so folgenreich sein wie ein vermeintlich kleiner Schaden am Motor. Bereits ein defekter Zahnriemen kann zum Motorkollaps und einem wirtschaftlichen Totalschaden führen.

Wir führen die Diagnosen wie Endoskopie, Druckverlusttest, Motortest etc. mit modernsten Werkzeugen und Prüfverfahren durch und können dies für jeden Fahrzeugtyp und jede Gewichtsklasse ausführen.

 

Car motor in the garage.
Rehearsal for car engine

Zylinderköpfe

Wir bieten folgende Leistungen an:

  • Zylinderkopf- und Dichtflächen planen und planschleifen
  • Rissprüfung am Zylinderkopf
  • Injektoren erneuern
  • Gewindeinstandsetzung

Kurbelwellen

Eine Kurbelwelle ist ein geometrisch äußerst komplexes und dynamisch hochbeanspruchtes Bauteil. Wir bieten Ihnen:

  • Rundlauf der Kurbelwelle prüfen und ggf. nachrichten
  • Schleifen der Kurbelwellen
  • Rissprüfung durchführen
Reparing Car Engine Close Up

Beispielhafte Gründe für einen Motorschaden

Ob durch Ölmangel, Eindringen von Wasser oder defekte Teile – ein Motorschaden kann sehr teuer werden und sollte unbedingt verhindert werden. Diese Ursachen für Motorschäden können bei jedem Modell vorkommen:

  • Zahnriemen oder Steuerkette gerissen
  • Schaden des Turboladers
  • Konstruktionsmängel können vorliegen
  • Eindringen von Wasser in das Ansaugsystem / Wasserschlag
  • Fehlendes Öl
  • Tanken von falschem Kraftstoff

Getriebespülung

Für alle Automatikgetriebe, CVT-Getriebe oder Doppelkupplungsgetriebe

Sie merken bereits Schwächen Ihres Getriebes?

  • Anfahrprobleme / Geräusche beim Anfahren
  • Ruckeln oder zu spätes Hochdruckpumpen in den nächsten Gang
  • Andere Schaltprobleme des Automatikgetriebes

Das können klare Anzeichen dafür sein, dass das Getriebeöl gewechselt werden sollte. Wir empfehlen eine Getriebespülung / Getriebewartung alle 60.000 km. Die Getriebespülung ist nicht zu vergleichen mit einem Ölwechsel! Sie ist sehr viel arbeitsintensiver und sollte unbedingt von einer Fachwerkstatt wie unserer durchgeführt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Getriebeölwechsel und einer Getriebespülung?

Beim Getriebeölwechsel wird lediglich das im Getriebe (genauer gesagt das in der Ölwanne) befindende Öl abgelassen. In einem Automatikgetriebe befindet sich zwischen 9 und 11 Liter Getriebeöl. Bei einem Getriebeölwechsel werden lediglich ca. 4 – 4,5 Liter des alten Öls ersetzt. Nach dem Einfüllen des neuen Öls vermischt sich das frische mit dem alten Öl.

Bei einer Getriebespülung wird hingegen das gesamte Getriebe (inklusive aller Schlauchleitungen, Getriebeölkühler und Wandler) gespült und damit gründlicher gereinigt als beim Getriebeölwechsel.

Im Durchschnitt verbraucht man bei der Getriebespülung ca. 12 Liter Frischöl. Dazu kommt ein Spezialreiniger, der während des Spülvorgangs im Getriebe zirkuliert und Verschmutzungen und Rückstände löst. Diese können dann später vom frischen Öl weggespült werden. So kann eine komplette Reinigung des Kreislaufes, durch den das Getriebeöl fließt, gewährleistet werden.

Schon während der Getriebeölspülung stellen wir oft merkliche Verbesserungen in den Schaltvorgängen fest. Kontaktieren Sie uns per Mail und vereinbaren Sie einen Termin oder stellen Sie uns Ihre Frage. Wir beraten Sie gerne!

Unseren bisherigen Aufträge und Arbeiten: